Verena Guther - “Stadtansichten” 08.10.2005 - 11.11.2005 Verena Guthers “Stadtansichten” entstehen mit poetischem Blick auf die Metropolen der Welt, begleitet von der Frage: “Wie richten wir uns darin ein?” Zunächst handelt es sich bei diesen Arbeiten von Verena Guther um einen Dialog zwischen Fotografie und Malerei, um einen digital vermittelten Dialog, dessen Endprodukt hier im Medium der Fotomontage zu sehen ist. In Ihrer innovativen Mischung aus Fotografie, Malerei und graphischer Gestaltung in Kombination mit ungewöhnlichen Formaten und der modernen Präsentation auf Alu-Dibond, schafft Sie überraschend neue Sichtweisen. Verena Guther hat uns Details aus dem urbanen Leben eingefroren und mit Fragmenten ihrer Malerei zu einem Bild komponiert. Obwohl die Fotografie stets den Bildcharakter prägt, ist es gerade Guthers Malerei, die belebend ins Geschehen eingreift: Einmal als farbästhetisches Stilmittel zur stimmungsbeeinflussenden Bild-Gestaltung,ein andermal als Unterbrechung räumlicher Illusion. So baut sie die Strukturen und die Charakteristik der Städte mit Ihren Medien noch einmal nach - und erschafft sie dabei neu. Für uns Betrachter ein spannendes Erlebnis.